1. Home
  2. Verschiedenes
  3. Wird die Entwicklung der Software H5P finanziell vom norwegischen Staat getragen?

Wird die Entwicklung der Software H5P finanziell vom norwegischen Staat getragen?

Nein. Das Gerücht hält sich trotzdem hartnäckig.

Die NDLA (Norwegian Digital Learning Arena) ist eine Non-Profit-Organisation, die im Auftrag der norwegischen Regierung verschiedene Aufgaben im Bildungsbereich übernimmt. Dafür werden ihr aus dem Staatshaushalt in Norwegen Gelder zur Verfügung gestellt.

Anfang der 2010er Jahre schrieb die NDLA einen Auftrag für eine Lehr-Lernsoftware mit bestimmten Kriterien aus, und die Firma Joubel erhielt den Zuschlag. Ergebnis des Projektes war die Software H5P. In der Folgezeit gab es immer wieder kleinere, von der NDLA finanzierte Projekte, um die Funktionalität von H5P zu erweitern, aber diese machen nur einen sehr kleinen Teil der Finanzierung und Entwicklung aus.


CC0
Soweit gesetzlich möglich wird für den FAQ-Beitrag ‘Wird die Entwicklung der Software H5P finanziell vom norwegischen Staat getragen?’ auf alle Urheberrechte und verwandten Schutzrechte verzichtet.

Urheber/innen:

Dieser Eintrag wurde von den #Edunauten erstellt.

Bei Fragen zur Verwendung dieses Beitrages findest Du hier die Nutzungsbedingungen.

Was this article helpful?

Related Articles