1. Home
  2. Theorien & Konzepte
  3. Was ist das 4K-Modell und was lässt sich daraus für zeitgemäßes Online-Lernen ableiten?

Was ist das 4K-Modell und was lässt sich daraus für zeitgemäßes Online-Lernen ableiten?

Das 4K-Modell stammt aus dem Buch “Die vier Dimensionen der Bildung” (Fadel et. al) unter der Schirmherrschaft des Center for Curriculum Redesign (CCR). Es wurde der Frage nachgegangen, WAS Schülerinnen und Schüler lernen müssen um für das 21. Jahrhundert gerüstet zu sein. Das so entstandene Framework blickt neben Wissen (kennen und verstehen), Charakter (wie sich in der Welt verhalten), Metalernen (wie sich selbst reflektieren und anpassen können) auch auf Skills (wie Wissen anwenden). Diese Skills im einzelnen sind: Kreativität, Kritisches Denken, Kommunikation und Kollaboration, kurz die 4K.

Grafik von Kristina Wahl unter der Lizenz CC BY-SA 4.0

Diese Begriffe unterscheiden sich zum Teil vom alltagssprachlichen Gebrauch. So ist beispielsweise mit ‘kritischem Denken’ nicht primär gemeint, etwas kritisch zu bewerten oder möglichst laut zu kritisieren. Eine hilfreichere Übersetzung vor diesem Hintergrund lautet deshalb: neu denken, selbst denken, Gedachtes mitteilen und gemeinsam mit anderen Denken (vgl. Was meinen die 4K?)

Das 4K-Modell und Online-Lernen – Möglichkeiten und Grenzen

Das 4K-Modell stellt nur einen kleinen Ausschnitt davon dar, was Bildung ist. Deswegen wurde es von den Machern auch schon mehrfach erweitert – unter anderem auch vom CCR. Insofern kann es auch nur bedingt als Richtschnur dienen.  Klassische Bildungs-Theorien bieten ein viel reichhaltigeres Verständnis von Bildung, dass sich problemlos in die digitale Welt übertragen lässt.

Quelle: https://bildungsluecken.net/762-schulentwicklung-warum-4k-als-leitidee-nicht-reichen

Creative Commons Lizenzvertrag
FAQ-Beitrag ‘Was ist das 4K-Modell und was lässt sich daraus für zeitgemäßes Online-Lernen ableiten?’ ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Urheber/innen:

Dieser Eintrag wurde von den #Edunauten Nancy Grimm & Martin Lüneberger erstellt

Bei Fragen zur Verwendung dieses Beitrages findest Du hier die Nutzungsbedingungen.

Was this article helpful?

Related Articles